0 163 87 50 475

info@ayurveda-yogastudio.de

Mein weg

Mein Weg

……..die eigen große erkennen…


Hallo, mein Name ist Benson von Leliwa. Ich arbeite als Ayurveda Yogatherapeut und  Pancha-karma-Therapeut.

 


Ayurveda ist die Sehnsucht nach der Ewigkeit.


Immer wieder stoßen wir auf etwas, das uns fasziniert und begeistert. So auch ich, als ich die Welt des Ayurveda entdeckte. Etwas, das ich schon immer zu kennen glaubte, etwas Wunderbares, offenbarte sich mir. Und so verwunderte es mich nicht, dass ich immer wieder außergewöhnliche Menschen treffen durfte, die mich auf meiner nun Reise durch die Welt des Ayurveda gefügt und begleitet haben.

Solange man sich nicht vollkommen auf den eigenen Weg einlässt, ist da Unschlüssigkeit, die Tendenz zurück zu weichen und immer mangelnde Effektivität. Für jede Initiative und für jeden schöpferischen Akt gilt eine elementare Wahrheit, die beachtet werden will, wenn nicht zahllose Ideen und grandiose Entwürfe zugrunde gehen sollen. In dem Augenblick, in dem man sich definitiv auf etwas einlässt, bewegt die Vorsehung sich auch. Alle erdenklichen hilfreichen Dinge geschehen, die sich sonst nie ereignet hätten. Ein ganzer Strom von Ereignissen entspringt aus der Entscheidung und bringt alle Arten unvorhergesehener Ereignisse, Bewegungen und materielle Hilfen hervor, von denen sich niemand hätte träumen lassen.


 

Yoga

….ist ein Weg zur unendlichen Liebe.

Mit Yoga erhöht man seine Achtsamkeit und sein Bewusstsein. . Yoga ist eine Lebensphilosophie, die in die Freiheit und Selbsterkenntnis und zur Liebe und Harmonie führt. Dies geschieht durch die Vereinigung von Körper und Geist. Yoga ist für den gewöhnlichen Menschen da, der ein völlig normales Alltagsleben führt, unabhängig vom Berufsstand, Religion, Alter, Geschlecht und Nationalität. Es gibt nichts Mysteriöses oder Mystisches beim Yoga. Yoga ist keine Religion, sondern je nach Sichtweise eine Wissenschaft, eine Kunst oder eine Lebensweise. Oder doch viel mehr?

 

Massieren…. Es ist nicht der spezielle Massage-Griff, der geheime, auswendig gelernte Reflexpunkt, oder das teuer gekaufte Spezialöl, Gespräch, Bewegung Atem und Achtsamkeit. Es ist etwas anderes, etwas ganz und gar anderes, es ist die Berührung selbst, welche die Veränderung entstehen lässt und dein Herz, deinen Geist und Körper öffnet.

Bei meinen Massagen geht es gerade darum, dass alles willkommen ist. Wir sind es gewohnt zu erwarten, dass unser Körper mit Lust reagiert, wenn bestimmte Körperstellen berührt werden. Wir sind es nicht gewohnt, nichts zu erwarten, sondern hinzuspüren, was genau wir gerade empfinden und das dann auszudrücken. Wenn ich eine Frau in der Massage dazu anleite und sie sich darauf einlässt, kommen oft erst mal Ratlosigkeit und dann Tränen. Es ist eine neue Erfahrung, dass auch diese Gefühle willkommen sind und ihre Berechtigung haben. Und wenn alle Gefühle willkommen sind, dann wechseln sie oft so schnell wie die Wolkenbilder am Himmel. Sie sind ständig in Bewegung, wie die Oberfläche des Wassers. Alles, was unsere Gefühle wollen, ist gesehen zu werden und da sein zu dürfen. Und wenn dann in einer Massage die Lust auftaucht – oft ganz unerwartet, wenn keiner mit ihr rechnet – dann ist das weder besser noch schlechter als irgendetwas anderes, was während der Massage passiert.

Was du wissen solltest…


Meine Ausbildungen

Dipl. Pancha-karma Therapeut

Dipl. Ayurveda Massage Therapeut

Dipl. Yogatherapeut & Yoga Lehrer

Ausbildung Ayurveda Marma

Ausbildung Lomi Lomi Nui

Ausbildung Tibetische Klangmassage

Ausbildung Systematische Tiefengewebsmassage

Ausbildung Ayur-Yoga-Thai Massage

Ausbildung Ayurveda Koch

Ausbilddung Ayurveda Heiler

Weiterbildungen

Weiterbildung Ayurveda Marma

Weiterbildung Ayur – Yoga

Weiterbildung Prishta Mardana

Weiterbildung Samvaha


 

 

Impressum

AGB